Ankh-Morpork-Times.de
 
 Letzter Artikel: Discworld Convention 2014  

25.09.2014 

 
 
 
  Mitglieder-Login:   Nickname:   Passwort:  

 

 

[Startseite] [Deine Artikel in der Times] [Chat]

[Ausgabe 1] [Ausgabe 2] [Ausgabe 3] [Ausgabe 4] [Ausgabe 5]
[Ausgabe 6] [Ausgabe 7] [Ausgabe 8] [Ausgabe 9] [Ausgabe 10]
[Ausgabe 11] [Ausgabe 12] [Ausgabe 13] [Ausgabe 14]

 

Leseproben aus Ankh-Morpork Times Nr. Nr. 14 von November 2009:

 
 

Gildenspiegel

Die Gilde der Alchimisten bedauert das Ausscheiden ihres verehrten Mitgliedes Puffi von Feuerstein aus der Gilde mitteilen. Er verließ uns mitten in der Entwicklung eines neuen Antriebstoffes. Leider hinterlies er bei seinem Verlassen der Gilde ein Loch im Dach des Gildenhauses.
Sein Name wird von uns immer in Ehren gehalten werden und in die Analen der Gilde eingehen.
P.S.: Sollten Teile von Puffi von Feuerstein gefunden werden, so bitten wir sie den Angehörigen zu übergeben.

Die Gilde der Schumacher muss sich bei einigen ihrer Kunden entschuldigen. Durch ein Versehen eines neuen Mitgliedes sind falsche Schuhpaare ausgeliefert worden. Dazu gehören auch Paare, die nur aus linken, beziehungsweise rechten Schuhen gehören und/oder zu groß oder zu klein gearbeitet wurden.
In Absprache mit anwesenden Igors in der Stadt wurde eine rasche Lösung gefunden: Wenden sie sich also an einen Igor ihres Vertrauens. Er hat die Lösung und bietet ihnen rasche Hilfe.

 

 

Die Feuerwehr-Gilde bittet um Hilfe der Bürger von Ankh-Morpork.
Dank einer großzügigen Spende von Lord Vetinari konnten neue Eimer angeschafft werden. (An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an unseren Partizier. Möge er lange leben!) Leider gab es noch keine Gelegenheit diese Eimer unter realistischen Bedingungen auszuprobieren.
Helft uns, dann können wir euch helfen.

An dieser Stelle bittet die Diebes-Gilde die Gilde für Tourismus eindringlich ihren "Führer durch Ankh-Morpork" zu überarbeiten. In dem Abschnitt "Sitten und Gebräuche" sollte unser Handeln zum Wohle der Allgemeinheit deutlicher hingewiesen werden.
In den letzten Wochen kam es immer wieder zu Zwischenfällen mit Touristen, die unsere Bräuche nicht verstanden haben oder verstehen wollten. Besonders sei auf den Touristen aus Klatsch hingewiesen, der ein ehrenwertes Mitglied unserer Gilde so schwer verletzt hat, dass dieser jetzt arbeitsunfähig ist. Solche Missverständnisse lassen sich vermeiden!!! (sybil)

 
 

Alte Ausgaben: [Übersicht] [Artikel] [Leseproben] [Quick-Clacks] [Fehler-Dämon]